Navigation
Info



Oeffnungszeiten:
Mo. 13-17 Uhr
Di. 9-12 und 13-18 Uhr
Mi. 13-17 Uhr
Do. 9-12 und 13-18 Uhr

Buch & Café

 

Die Inselreihe von der Nordsee, geschrieben von Sandra Lüpkes.

Aufgewachsen an der Nordsee und selbst viele Jahre Gastgeberin für Nordseeurlauber schreibt die Autorin bereits seit einigen Jahren unterhaltsame Romane, Sachbücher, Drehbücher und Erzählungen.

Träumen kann man viel- am Meer sogar mit offenen Augen. So kann jeder sich zurückfallen lassen in den Strandkorb oder in der Heimat auf die Couch.  Heitere Geschichten finden sich im Insel-Hotel immer. Verwicklungen, Wünsche, Bedürfnisse, Träume der liebenswerten Hotelbewohner sorgen für eine nette und völlig entspannte Unterhaltung. Ein verwunschenes Leuchtturmwärterhaus wird in Band 1 zum Insel-Hotel, welches sich in Band 2 zu einem charmanten Hochzeitshotel mit Picknick in den Dünen oder einer Hochzeit im Watt entwickelt. Das Hotel läuft, die Gäste schwärmen vom zauberhaften Flair und der familiären Atmosphäre und in Herzensdingen geht es in Band 3 auch für Jannike weiter. Heftige Frühlingsstürme machen der jungen Hotelbesitzerin das Leben in Band 4 schwer. Der Leuchtturm und das kleine Hotel stehen auf der Abbruchkante, direkt über dem Meer. Laut einem alten Fluch soll die Insel bald untergehen. Mit Jannikes eigenen besonderen Umständen und dann auch noch dieser bedrohlichen Lage, scheinen alle Pläne ins Wanken zu geraten…

Freuen Sie sich gedanklich auf diese ruhige, stressfreie, autofreie tolle Insel und machen Sie  Urlaub vom Alltagsstress!! Man kann vom Meer auch träumen…

 

                   Bild von Das kleine Inselhotel - Gebrauchtes Buch - Angebot zuletzt aktualisiert am: 06.05.2020 15:07. - Sandra Lüpkes         

   Bild von Pixcers             Aufkleber Kaffeetasse • Pixers® - Wir leben, um zu verändern

„Unsere glücklichen Tage“ von Julia Holbe ist ein schönes und leichtes Buch über ein vergangenes Glück. Dieser Roman erzählt von vier Freundinnen und einem Sommer am Meer. Die französische Atlantikküste ist die Kulisse dieser ausgelassenen und unbeschwerten jungen Frauen. Sie selbst merken gar nicht, wie dieser Sommer alles verändert und das Leben seine Weichen für alle Vier stellt: Nach Jahren, in denen sie sich aus den Augen verloren haben, treffen sie durch Zufall aufeinander. Es ist schnell so, wie es damals war – nur Lenica, die bei einem Verkehrsunfall schon lange verstorben ist, fehlt. Warum haben sie sich eigentlich aus den Augen verloren? Bis zu dem Sommer in dem Lenica den Nachbarsjungen Sean mitbringt, war alles unbeschwert, klar und unbekümmert. Doch nicht ohne Grund steht der letzte Tag im damaligen Sommer unausgesprochen zwischen den Freundinnen. Erst ganz allmählich zeichnet sich ab, was an dem Tag passiert ist und ob die Freundschaft neu beginnen kann.

Die Autorin stellt die gesamte Handlung unter die Liebesgeschichte zwischen Elsa und Sean, welche Höhen und Tiefen, Nähe und Zurückweisung enthält. Aufgrund des Covers und der Inhaltsangabe erwartet der Leser eine Freundinnengeschichte. Diese ist es auch, jedoch steht Elsa klar im Mittelpunkt und ist die ICH-Erzählerin, die ihre Empfindungen und Erlebnisse in die Geschichte der Freundschaft aller vier Frauen einfließen lässt.

Die Schilderung rund um die Freundschaft und das Ferienhaus an der Atlantikküste, haben den Klang nach Leichtigkeit, Freiheit und Sorglosigkeit. Damals pubertär, heute 50 jährig – das wirft Fragen zu dem Verhalten der gereiften Frauen, gerade von Elsa, auf. Ist ihre Zeit stehen geblieben? Dort vermag der Roman nicht zu überzeugen. Lesen Sie, vielleicht sehen Sie es anders!?

      


News

WIR freuen uns! Warum?

Lesen Sie unser "Aktuelles 2020"

 

 

 

Unsere Surf-Tipps
Kontakt & E-Mail
Letzte Aenderung:
August 06. 2020 13:19:49